About und Anleitung zur Benutzung des Blogs

Donner und Pflicht sind Metaphern für die beiden wichtigsten Elemente dieses Blogs:

  1. Der Donner entspricht meiner Wut, die ich täglich empfinde, wenn ich sehe, wie sich die Menschen ihr „Leben“ einrichten.
  2. Die Pflicht entspricht meiner Ansicht von dem, was ich für Moral halte. Es ist nicht das Handeln aus Lust und Gefühl. Moralisch ist das Handeln, dass man für richtig durch Rechtfertigung halten kann.

Dieses Projekt soll und wird zu einer Anleitung zum guten Leben führen. Ich will aber nicht meine eigene Sicht und Meinung als die Wahre verkaufen. Diese ist natürlich erheblich von meiner persönlichen Biographie bestimmt. Es wäre also nicht rechtens. Von dieser willkürlichen und arroganten Selbstverständlichkeit sind wir schon genug umgeben. Wer das will um vorgefertigte Antworten zu erhalten, ist hier falsch.

Diese Anleitung soll vor allem Notwendigkeiten aufdecken. Entscheidungen haben Folgen und einige dieser Folgen treten zwangsläufig ein.

Moral stellt sich im Allgemeinen als Aussagensystem dar. Widerspruchsfreiheit ist Bedingung dafür, dass ein System überhaupt Sinn macht. Aus einem Widerspruch lässt sich beliebiges Folgern und Beliebigkeit macht die Antwort auf die Frage „Was soll ich tun?“ einfach und überflüssig: „Egal!“

Das heißt, dass die Frage erst Sinn macht, wenn man Sinn im System überhaupt voraussetzt. Das heißt ich kann nicht beliebiges Folgern dürfen und entsprechend, dass das System, das persönlich moralische System, widerspruchsfrei sein muss. Ein sinnvolles System ist mindestens widerspruchsfrei.

Das grenzt die Form der Anleitung darauf ein, dass Notwendigkeiten offengelegt und verfügbar gemacht werden, und sich nicht in Widersprüche verstrickt.  Das heißt nicht, dass ich nicht werte. Ich trenne nur zwischen dem, was notwendig ist und dem, für das ich mich entschieden habe. Ich akzeptiere so, dass ich mich irren kann.

Ich freue mich über jeden Kommentar, denn die Anleitung will ich in der Öffentlichkeit entwickeln. Ich erhoffe mir schnellere Rückmeldung darüber, wie relevant, richtig oder falsch mein Schreiben bewertet wird. Auch die Art des Schreibens darf gerne kommentiert werden, denn ich muss mich als Schreibender natürlich erst noch entwickeln.

Die Anleitung wird als Buch veröffentlicht werden und so gebündelt und systematisch ihre Funktion erfüllen können. Jeder Kommentar, den ich berücksichtige, wird auch im Buch referenziert. Das heißt, dass ich die Person nennen werde, deren Überlegungen meine Überlegungen verbessert haben. Wer mit echtem Namen erwähnt werden möchte, der nenne in der Angabe seinen echten Namen oder (das Internet vergisst nichts) schicke mir bei Bedarf seinen Namen per Nachricht.

Mindestens einen neuen Beitrag pro Woche veröffentliche am Dienstag. Ab und zu werde ich am Wochenende vielleicht die Zeit finden noch einen weiteren Beitrag zu verfassen.

Ich verlinke ab und an Bücher, die ich für lesenswert halte. Diese Links sind Affiliate-Links. Das heißt, dass ich von Amazon eine kleine Prämie bekomme, während dir keinerlei Kosten entstehen. Daher bitte ich dich: Wenn dir meine Inhalte nützlich sind und du dir ein Buch kaufen willst, auf das du durch einen meiner Links stößt, kauf‘ es über meinen Link.